[./berichte.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
NaturFreunde Selb e.V.
  
  
Genau einen Tag vor Wintereinbruch erlebten die Sonntagswanderer der NaturFreunde Selb noch einmal eine sonnige Tour in der nahen Umgebung von Selb.
Nach kurzer Fahrt mit dem Linienbus konnte Irene Rödel am Parkplatz Schrickerwinkel in Silberbach insgesamt 38 unternehmungslustige Mitglieder und Gäste begrüßen – ein Rekordergebnis innerhalb der nunmehr fünfjährigen beliebten Wanderreihe.
Der bequeme Weg bot zunächst vom Waldrand aus einen sehr stimmungsvollen Blick auf die beiden weit ab vom Dorf gelegenen, einzeln in die Wiese gestreuten Häuschen. Gemächlich bergan, vorbei am Silberbrünnlein am Fuß des Großen Hengstberges, erreichte man bald den Rad- und Wander-Grenzübergang Liebensteiner Tor. Hier hielt man inne, um die besondere Stimmung bei der kleinen Ackerlkapelle in sich aufzunehmen. Markante Grenzsteine, Kräutergarten und Wolfsbrunnen, der durch eine Widderanlage mit Wasser versorgt wird, waren weitere interessante Objekte zwischen den zwei Nachbarländern Tschechien und Deutschland. Ein Trampelpfad direkt auf der Grenze und breite Waldwege wechselten sich ab, bis das Steinerne Kreuz, das an die schlimme Zeit der Schwedenkriege erinnert, nochmals eine kurze Gedenkminute veranlasste.
Bei der Häusellohe  gab es dann eine kleine Überraschung in Form von Aufwärm-Likörchen und Keksen, die Jürgen Rödel extra angefahren hatte. Gestärkt machte man sich anschließend auf, um das romantische Waldbad Langer Teich – heute aber ohne Wasser – zu umrunden. Auf urigen Steigen steuerte man Stopfersfurth an, und bei herrlichem Abendhimmel traf man rechtzeitig vor der einsetzenden Dämmerung im Naturfreundehaus zum Abendessen ein.
Irene Rödel ließ kurz die schönen Erlebnisse auf Schusters Rappen im Jahr 2018 Revue passieren und bedankte sich für die jahrelange Treue der Wanderfreunde. Sie musste jedoch gleichzeitig ankündigen, dass aus gesundheitlichen Gründen vorerst keine weiteren Termine genannt werden können und bat dafür um Verständnis.
Über die Ackerlkapelle zum Naturfreundehaus