[./berichte.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
NaturFreunde Selb e.V.
  

Alte Postkarten aus dem Fichtelgebirge



Zu einem Diavortrag mit alten Postkarten aus dem Fichtelgebirge hatten die Selber NaturFreunde eingeladen. Referent war Helmut Kastner, ein guter Freund und 2. Vorsitzender des Philatelisten Verein Selb.
Kastner ging anhand seiner Postkarten, von denen manche über 100 Jahre alt waren, auf die Anfänge der Postkarten ein. Als Druck stand damals nur die Lithografie zur Verfügung. Später kam die Photographie hinzu und die begehrten farbigen handkolorierten Photographien. Bei einigen Karten war ein weißes Feld in die Motive eingearbeitet, denn im Anfang durften Grüße und Nachrichten nur auf der Vorderseite geschrieben werden. Die Rückseite war aus postalischen Gründen für Adresse und Absender reserviert.
Er spannte den Bogen vom Kornberg ausgehend, über den Hohen Stein bei Kirchenlamitz, den Epprechtstein bis hin zum Waldstein. Hier hatte er eine Seltenheit dabei, die den „Aufzug des Ritters Rüdiger mit seinen Gästen“ bei den Waldstein-Festspielen 1930 zeigte. So ging es unterhaltsam und spannend weiter, über die Luisenburg, die Kösseine, den Ochsenkopf, Seehaus und Nußhardt bis zum Schneeberg.
Dazwischen waren zur Auflockerung eingestreut, neuzeitliche Bilder von NaturFreunde-Wanderungen, auf denen sich manche der Zuschauer wiederfanden. Helmut Kastner verstand es, seinen Vortrag mit lockeren Worten aber mit viel Fachwissen interessant vorzutragen. Dabei nahm er die Betrachter mit zurück bis in die Zeit vor dem ersten Weltkrieg.

Die Zuschauer waren begeistert und zeigten dies am Ende mit reichlich gespendetem Applaus.